Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
category
Filter by Categories
BCAA
Biologische Wertigkeit
Casein
Chemical Score
Eiweißshake
Günstig
Günstig
Gute Rezensionen
Gute Rezensionen
Isolat
Labortest
Made in Germany
Made in Germany
Micellar Casein
Micellares Casein
Multikomponenten Eiweiss
Proteinriegel
Sojaprotein
Ungeordnet
Viele Geschmacksrichtungen
Viele Geschmacksrichtungen
Vitamine
Weight Gainer
Wheyprotein
{ "homeurl": "http://www.eiweisspulvertest.de/", "resultstype": "vertical", "resultsposition": "hover", "itemscount": 4, "imagewidth": 70, "imageheight": 70, "resultitemheight": "70px", "showauthor": 1, "showdate": 1, "showdescription": 1, "charcount": 3, "noresultstext": "No results!", "didyoumeantext": "Did you mean:", "defaultImage": "http://www.eiweisspulvertest.de/wp-content/plugins/custom-ajax-search/img/default.jpg", "highlight": 0, "highlightwholewords": 0, "scrollToResults": 0, "resultareaclickable": 1, "defaultsearchtext": "", "autocomplete": { "enabled" : 1, "lang" : "en" }, "triggerontype": 1, "triggeronclick": 1, "redirectonclick": 0, "trigger_on_facet_change": 0, "settingsimagepos": "right", "hresultanimation": "fx-none", "vresultanimation": "fx-none", "hresulthidedesc": "1", "prescontainerheight": "400px", "pshowsubtitle": "0", "pshowdesc": "1", "closeOnDocClick": 1, "iifNoImage": "description", "iiRows": 2, "iitemsWidth": 200, "iitemsHeight": 200, "iishowOverlay": 1, "iiblurOverlay": 1, "iihideContent": 1, "iianimation": "1", "analytics": 0, "analyticsString": "ajax_search-{cas_term}" }
Eiweißshake

Eiweißshake Test

Die besten Proteinshakes

Eiweißshake Rangliste

Testbericht

Wir sprechen dauernd über Proteine und Aminosäuren, doch, selten über das, was schlussendlich im Mund landet, und zwar über den Eiweißshake. Der Eiweißshake muss aber nicht unbedingt nur mit dem Muskeltraining in Verbindung stehen. Durch den Eiweißshake wird man auch schlauer und durch unsere Tests sowieso ϑ Der Eiweißshake nährt nicht nur Knochen und Muskeln, sondern auch die Gehirnzellen denn das Protein ist für den ganzen Körper notwendig. Diese Shakes haben einen Eiweißanteil von ganzen 80-95 % und wirken sehr sättigend.

Eiweißshakes und Ausdauertraining

Wie es Quellen, wie der Spiegel berichten, gibt es deutliche Unterschiede zwischen der Ernährung bei einem Ausdauertraining und einem reinen Krafttraining. So kommt es beim Krafttraining darauf an, dass der Körper mit reiner Energie versorgt ist, während es beim Ausdauertraining deutlich anders ist. Ausdauersportler haben im Vergleich zu anderen Sportler einen erhöhten Eiweißbedarf. Bei einem Ausdauertraining sollten Sportler von 1,2 bis 1,5 g/kg Körpergewicht Eiweiß zu sich nehmen, so die Experten. Dabei sollte man darauf achten, dass die Eiweißart im Proteinshake der Muskelstruktur ähnelt.

Arten von Eiweißshakes

  • Milchprotein ist die natürlichste Proteinform und kommt in Milchprodukten vor. Wird im Körper langsam verarbeitet und aufgenommen.
  • Molkeprotein ist wie der Name schon sagt Protein aus Molke. Dies bezieht sich vor allem auf Whey Protein. Es wird sehr schnell verarbeitet und eignet sich besonders für Kraftsportler. In seiner Wirkung kann dieses Protein nur von Proteinmischungen übertroffen werden.
  • Sojaproteine sind die dritthäufigste Proteinsorte. Besonders für Menschen, die keine Laktose oder generell Produkte tierischer Herkunft verkraften, ist dieses Protein der perfekte Eiweißshake.
  • Eiprotein ist aufgrund seines Geschmacks eher unbeliebt. Es wird meistens nur in Mehrkomponentenproteinen verarbeitet, sodass der Geschmack an zweite Stelle tritt.
  • Mehrkomponententenproteine sind zwar nichts für Einsteiger aber dafür um so besser für erfahrenere Hobbysportler und richtige Athleten. Bei diesem Pulver werden mehrere Proteinpulver gemischt und bieten somit die ultimative Balance für das Training.

Proteinshakes und die Qual der Wahl zwischen Milch oder Wasser

Wie alles im Training so ist auch die Zubereitung von Eiweißshakes an die individuellen Ziele gebunden. So kann man als Bodybuilder im Aufbau die Milch außen vor lassen und die Shakes lediglich mit Wasser zubereiten. Das in der Milch enthaltene Fett könnte die Aufnahme des Eiweiß hemmen und verlangsamen, weshalb die Aminosäuren länger bis zu den Muskelzellen brauchen. So, auch wenn es sich um jemanden handelt der sein Gewicht reduzieren möchte, denn Wasser ist auch in diesem Fall die bessere Lösung.

Doch, eines muss erwähnt werden, besonders für Neueinsteiger in der Fitnesswelt, der Shake mit Wasser schmeckt nicht halb so gut wie der mit Milch. Erstens ist seine Konsistenz nicht mal annähernd so gut wie die von einem Shake mit Milch und zweitens lässt der Geschmack ebenfalls zu wünschen übrig. Wenn man sich aufgrund des Ziels trotzdem für die Zubereitung mit Wasser entscheidet, dann sollte die Menge an Flüssigkeit geringer sein als bei einem Shake mit Milch. So kann man einen besseren Geschmack erzielen. Zwar ist dieser dann mit etwas größerem Aufwand beim Rührend des Eiweißshakes verbunden, doch er schmeckt.

Falls man aber dazu tendiert, mit dem Eiweißshake nicht die Pfunde nach dem Training purzeln zu lassen oder die Muskeln direkt nach der Reizung zu nähren, sondern ganze Mahlzeiten zu ersetzen, dann sollte man sich für die Variante mit Milch entscheiden. Auf diese Weise sättigt der Eiweißshake und hilft nicht nur der besseren Sättigung, sondern ist auch etwas angenehmer im Geschmack und nährt den ganzen Körper. Dabei sollte auch erwähnt werden, dass man Eiweißshakes generell auch mit lactosefreier Milch zubereiten kann und Veganer können auch zu Getreide-oder Reismilch greifen.

Fazit zu Eiweißshakes

Auf jedem Fall gibt es mittlerweile sehr viele Auswahlmöglichkeiten, welche nicht nur in Art, Qualität und Preis, sondern besonders in puncto Geschmack alle ihre Fans finden. Zusammengefasst kann man meinen, dass man am besten die empfohlene Menge von 1,5 g/kg Körpergewicht am Tag einnehmen sollte, doch diese kann natürlich je nach Trainingsziel und Anspruch variieren. Die Menge an Eiweißshakes sollte man sich auf zwei bis vier Rationen pro Tag einteilen und somit auch vor dem Training aber unbedingt nach dem Training Eiweißshakes zu sich nehmen. Bei Menschen, die abnehmen möchten kann die Einnahme auch abends erfolgen, wobei die Shakes am besten mit Wasser zu mischen sind.

Unterschiedliche Geschmacksrichtungen und Arten ermöglichen uns die beste Ernährung für unseren Körper zusammenzustellen, weshalb man dieses nicht auf die leichte Schulter nehmen, sondern sich ernsthaft mit diesem Thema auseinandersetzen sollte.