Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
category
Filter by Categories
BCAA
Biologische Wertigkeit
Casein
Chemical Score
Eiweißshake
Günstig
Günstig
Gute Rezensionen
Gute Rezensionen
Isolat
Labortest
Made in Germany
Made in Germany
Micellar Casein
Micellares Casein
Multikomponenten Eiweiss
Proteinriegel
Sojaprotein
Ungeordnet
Viele Geschmacksrichtungen
Viele Geschmacksrichtungen
Vitamine
Weight Gainer
Wheyprotein
{ "homeurl": "http://www.eiweisspulvertest.de/", "resultstype": "vertical", "resultsposition": "hover", "itemscount": 4, "imagewidth": 70, "imageheight": 70, "resultitemheight": "70px", "showauthor": 1, "showdate": 1, "showdescription": 1, "charcount": 3, "noresultstext": "No results!", "didyoumeantext": "Did you mean:", "defaultImage": "http://www.eiweisspulvertest.de/wp-content/plugins/custom-ajax-search/img/default.jpg", "highlight": 0, "highlightwholewords": 0, "scrollToResults": 0, "resultareaclickable": 1, "defaultsearchtext": "", "autocomplete": { "enabled" : 1, "lang" : "en" }, "triggerontype": 1, "triggeronclick": 1, "redirectonclick": 0, "trigger_on_facet_change": 0, "settingsimagepos": "right", "hresultanimation": "fx-none", "vresultanimation": "fx-none", "hresulthidedesc": "1", "prescontainerheight": "400px", "pshowsubtitle": "0", "pshowdesc": "1", "closeOnDocClick": 1, "iifNoImage": "description", "iiRows": 2, "iitemsWidth": 200, "iitemsHeight": 200, "iishowOverlay": 1, "iiblurOverlay": 1, "iihideContent": 1, "iianimation": "1", "analytics": 0, "analyticsString": "ajax_search-{cas_term}" }

Gymondo Test: Der Erfahrungsbericht einer Anfängerin

A-6
Da ich meinen inneren Schweinehund abends nach der Arbeit meist nur schwer überwinden kann, wollte ich es mal mit dem Workout für Zuhause probieren. Eine kostenlose Probemitgliedschaft bei Gymondo war also genau das Richtige. Erst mal testen und dann entscheiden, ob ich wirklich am Ball bleiben würde. Denn trotz meinen guten Vorsätzen kann man mich durchaus als einen Fitnessmuffel bezeichnen. Das sollte sich in diesem Jahr ändern, weshalb ich es mit Gymondo probiert habe.

Die Anmeldung bei Gymondo

Die Anmeldung war zügig erledigt. Schließlich lässt sich der Gymondo Account mit Facebook oder Google+ verlinken, so dass weniger Daten eingegeben werden müssen. Auch wenn der kostenlose Test der Plattform für 7 Tage angeboten wird, muss man sich erst einmal für das ein Abo entscheiden, das für 3, 6 oder 12 Monate zur Verfügung steht. Denn die Testphase muss entsprechend gekündigt werden, damit sich das Abo nicht verlängert. Für nur wenige Euro pro Woche kann man bei Gymondo trainieren. Da kann das Fitnessstudio bei mir um die Ecke einfach nicht mithalten. Gleich nach der Anmeldung habe ich noch ein paar persönliche Daten eingetragen.

A-1 Kopie
Denn das Internetportal für Fitness in den eigenen vier Wänden bietet die Möglichkeit an, die eigenen Fortschritte online zu überwachen. Das finde ich richtig klasse, weil mein Ehrgeiz gleich geweckt wurde. Ich kämpfe nun also nicht mehr nur gegen meinen inneren Schweinehund an, sondern auch für eine sichtliche Veränderung auf meinem Gymondo Fitness- und Gewichtschart. Das motiviert total! Bei meinem Fitnessprofil werden auch bei BMI, meine absolvierten Workouts und Fotos angezeigt. Ich hatte schon öfter davon gehört, dass Leute Vorher-Nachher-Fotos von ihren Abnehm- oder Fitnessversuchen machen. Die Fortschrittsbilder bei Gymondo sind also eine richtig gute Idee.

Das passende Trainingsprogramm auswählen

A-1
Bei so vielen Programmen und Workouts ist wirklich für jeden Geschmack etwas mit dabei. Ob das Ziel nun die eigene Bikinifigur ist oder der Rücken gestärkt werden soll, die Vielfalt an Trainingsprogrammen ist echt riesig. Sogar Workouts für Mamis, die nach der Schwangerschaft wieder ein paar Pfunde verlieren möchten, stehen zur Auswahl. Das macht ja auch irgendwie Sinn, weil frisch gebackene Mütter ihre Babys bestimmt nicht alleine lassen werden, nur um ins Fitnessstudio zu gehen. Ich fand es zwar ein bisschen schade, dass immer nur ein Programm gleichzeitig ausgewählt werden kann, aber mehr ist irgendwie auch nicht realistisch. Denn die Programme von Gymondo sind immer auf mehrere Wochen ausgelegt, damit sich auch sichtbare Erfolge einstellen.

A-3

Außerdem gehört zu den Programmen auch ein detaillierter Ernährungsplan. Wer ein Programm gezielt und konsequent durchziehen will, kann also nicht einfach von einem Workout zum nächsten hin und her springen. Schließlich greifen die Übungen bei den verschiedenen Trainingsplänen irgendwie alle ineinander. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Nutzer, die schon länger dabei sind und eigentlich nur trainieren, um ihren Körper weiterhin in Form zu halten, durchaus Mal das eine und Mal das andere Programm absolvieren. Denn bei Gymondo kann man jederzeit das aktuelle Programm abbrechen und ein neues Programm anfangen. Ich habe mir die folgenden Programme näher angesehen, bevor ich mich dann entschieden habe:

  • Abnehmen
  • Straffen
  • Muskelaufbau
  • Entspannung und Mobilisierung
  • Schlank für die Hochzeit
  • Bye Bye Babybauch
  • Fit im Büro
  • Rückenfit
  • Bikini Body

Für mich ist es dann das Bikini Body Programm geworden, weil der Burn da sehr hoch war und ich mich gleich richtig herausfordern wollte. Außerdem hatte ich meinem Freund was zu beweisen. Denn er hält mich für so einen großen Sportmuffel, dass ich die Gymondo-Aktion seiner Meinung nach nicht durchziehen würde. Also wollte ich so richtig mit meinen Workouts punkten. Wer sich bei den vielen Möglichkeiten nicht sicher ist, sollte erst einmal ein Anfängerprogramm wählen. Denn ich muss zugeben, dass einige der Bikini Workouts echt hart waren und mir total den Rest gegeben haben. Schließlich bietet Gymondo Programme für Anfänger und für Fortgeschrittene an. Das Portal hilft auch gerne bei der Auswahl des geeigneten Trainingsplans, indem man einfach seinen aktuellen Fitnesszustand eingibt.

A-2

Das erste Training

Also bin ich gleich mit dem ersten Training gestartet. Nachdem ich mich für den Bikini Body Plan entschieden hatte, wurde mir sofort mein Trainingsplan angezeigt. Dabei wird jedes Workout mit dem dazugehörigen Datum ab dem Trainingsbeginn versehen. So wusste ich ganz genau, wann welche Einheit dran war und wann ich mit dem Bikini Body Programm durch sein würde. Ich habe sogar die Möglichkeit genutzt, den Trainingsplan in meinen Kalender zu exportieren. Da hat Gymondo echt mitgedacht. Denn bei vielen Programmen sind 4 Trainingseinheiten pro Woche und 3 Ruhetage vorgesehen. So konnte ich mit meinem Kalender also genau überprüfen, wann welcher Tag war und musste mich an den Ruhetagen gar nicht erst bei Gymondo einloggen, was mir persönlich sehr gut gefallen hat.

A-4

Das erste Training verlief sehr angenehm. Ich hatte mir gleich meine Yoga-Matte bereitgelegt und war startklar. In den Videos hat die Trainerin die Übung jeweils vorgemacht und dann gab es noch zwei Sportler, die ihr alles nachgemacht haben. Einer der Sportler hat immer die schwierigere Variante der Übung vorgemacht, so dass ich mich selbst noch hätte steigern können. Vor allem die Challenges haben wir sehr gut gefallen. Eine Challenge dauert immer 60 Sekunden und fordert dazu auf, das Maximum zu geben. Ob Sit-Ups oder Crunches, die Anzahl der Wiederholungen, die man am Ende geschafft hat, kann man nach der Challenge in ein entsprechendes Fenster eingeben. Auch diese Angaben werden im Profil gespeichert, so dass das Monitoring über das Fitnessprofil wirklich gut funktioniert.

A-5

Mein Fazit zu Gymondo

Mir hat Gymondo sehr gut gefallen und ich habe mich nach der Testphase für eine Mitgliedschaft angemeldet. Das Training passt einfach super in meinen Terminkalender, da die Trainingseinheiten recht kurz sind und ich jederzeit von meinem Laptop aus trainieren kann. Die Anweisungen der Trainer fand ich gut verständlich und die Übungen aus den Fitnessvideos konnte ich relativ gut nachmachen. Allerdings habe ich meinen Freund, der häufig im Fitnessstudio unterwegs ist, bei einigen Übungen fragen müssen, ob meine Haltung so ok ist. Das ist alleine vorm PC natürlich schwer zu beurteilen. Wenn ich Rückenprobleme oder andere Vorbelastungen gehabt hätte, hätte ich mich an das Training zuhause wahrscheinlich nicht ran getraut. An den Workout-Plan habe ich mich zwar gehalten, aber die Gerichte waren nicht so meins. Das liegt aber nicht an Gymondo, sondern eher daran, dass ich Vegetarierin und mit einer Ernährung schon recht zufrieden bin. Da bis zum meinem nächsten Urlaub noch ein wenig Zeit ist, werde ich gleich eine zweite Runde des Bikini Body Programms starten und hoffe dann anhand meiner Fortschrittsfotos noch größere Erfolge an mir feststellen zu können.

A-3 Kopie A-2 Kopie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*